Presse­information
VHV / Hannover, 12. Januar 2021

VHV CYBERPROTECT 3.0: Mehr Leistung, günstigerer Preis

Die VHV hat ihre Cyberversicherung überarbeitet und bieten damit zum Start in das Jahr 2021 für Firmen einen noch effektiveren Schutz vor digitalen Gefahren.

Von Cyberschäden sind nicht nur große Unternehmen betroffen, auch kleine und mittelständische Firmen stehen im Fokus von Cyberangriffen. Sogar kleine Firmen verarbeiten Daten von Kunden oder Mitarbeitern und können ohne eine funktionierende IT nicht mehr arbeiten, allein das macht sie für Hacker interessant. Die VHV hilft den betroffenen Unternehmen: Die frisch überarbeitete Cyberversicherung VHV CYBERPROTECT 3.0 bietet umfassenden Schutz, wenn es zu einem Angriff kommt und unterstützt die Unternehmen auch dabei sich vor Angriffen zu schützen.      

Was ist NEU? Die VHV CYBERPROTECT wird seit dem 01.01.2021 mit 28 Leistungsverbesserungen angeboten. Im Cyberranking von Franke und Bornberg erreicht das aktuelle Produkt die Note 1,1 (FFF) und ist damit das am besten bewertete Cyberprodukt auf dem deutschen Markt. Gleichzeitig konnte der Preis reduziert werden.

 

Auszug der Leistungsverbesserungen im Überblick:

  • Zweifachmaximierung der Versicherungssumme.
  • Risiken aus dem Home-Office sind gedeckt.
  • Erhöhung der Nachhaftung und Rückwärtsdeckung von 2 auf 5 Jahre: gehackte Unternehmen, die bei Vertragsabschluss nichts davon wussten, haben Deckungsschutz.
  • Einstiegsversicherungssumme ab 50.000 Euro für eine risikoadäquate Deckung auch für kleine Unternehmen.  
  • Die optionalen Bausteine sind ab sofort bis zur Versicherungssumme mitversichert – Keine Sublimits.
  • Forensische Untersuchungen zur Ermittlung der Schadenursache wird nicht auf die Versicherungssumme angerechnet. 
  • Antrag noch einfacherer: Nur noch sechs technische Risikofragen im Antrag.
  • Vorteil: kostenfreie Leistungs-Update-Garantie.

 

Individuelle Bausteine bieten erweiterten Schutz

Das Angebot an optionalen Bausteinen ermöglicht jedem Unternehmen eine flexible Erweiterung des Versicherungsumfangs. Schutz bei aktuellen Betrugsmaschen bietet beispielsweise der Baustein „Vertrauensschaden (Fake President, CEO Fraud etc.). Außerdem gibt es noch weitere nützliche Absicherungen: Wenn bei elektronischem Zahlungsverkehr die Kreditkartendaten der Kunden gestohlen werden, hilft der Baustein „E-Payment“. Darüber hinaus können Betriebsunterbrechungen bei Cloudausfall, bei Systemausfall oder bei technischen Problemen versichert werden (Betriebsunterbrechung durch einen Cyberangriff auf die eigenen IT-Systeme ist bereits im Grundprodukt bis zur vollen Versicherungssumme mitversichert).

 

Onlinerechner und Kontakt

Interessierte können sich auf den folgenden Seiten detaillierter informieren: https://www.vhv.de/firmen/produkte/cyber/cyberversicherung oder https://www.vhv.de/lp/cyberversicherung

Über den Onlinerechner können Firmen bis 5 Mio. Umsatz direkt online abschließen. Selbstverständlich steht ein personalisierter Onlinerechner auch jedem Vermittler zur Nutzung zur Verfügung: https://www.vhv-partner.de/digitale-vertriebstools/kampagnenseiten-tarifrechnerlinks

Wenn Vermittler Fragen haben, finden sie ihren Ansprechpartner unter www.vhv-partner.de. Einfach im Kontaktfeld anmelden und den persönlichen Vermittlerbetreuer finden.

Unternehmen, die mehr Umsatz im Jahr erwirtschaften, können sich bei cyber@vhv.de melden.

Pressematerialien zum Download
PI VHV CYBERPROTECT.pdf
Janine Bollhorst
Pressesprecherin Komposit
0511-907-48 07Email